Veröffentlich am 30. Mai 2017 von Contentley

Ein Tag mit dem neuen Porsche Panamera 4S
03.01. Auto


Ein Tag mit dem neuen Porsche Panamera 4S

Der Wecker klingelt. So früh? So früh! Ich werde schlagartig wach. Denn heute ist DER Tag. Und der Tag ist perfekt, um mit einem Traumauto eine kleine (gut, eine etwas größere) Ausfahrt zu machen.

Jetzt ist es 6.00 Uhr morgens – noch schnell drei Espressi getrunken und einen Panini zur Stärkung verdrückt, und ab auf den Parkplatz. Es ist kalt, es sind vielleicht zwei Grad unter null. Aber das ist egal, das Auto wartet! Im Carport geht das Licht an: Und da steht er. Der neue Panamera 4S, vom Frost wie mit zartem Zuckerguss für mich dekoriert. Nun geht es also los ... schnell aufschließen und reingesetzt. Die Tür fällt mit einem dumpfen Ton zu. Ruhe.

Ich passe wie angegossen in den Sitz. Das Cockpit: wie eine Kommandozentrale. Das serienmäßige Porsche Communication Management (Kenner sagen lässig PCM) protzt mit einem 12-Zoll-Breitbild-Display, das auf nahezu jede Berührung verzögerungsfrei reagiert.

… ein echtes Raumwunder mit purem Wohlfühlfaktor …

Der Schlüssel bleibt in der Tasche, das Triebwerk wird einfach mit einem Drehknopf links neben dem Lenkrad gestartet. Ein schön-dezenter Sound, der sogar optional durch einen feinen Knopf in der Mittelkonsole die Tonlage und Lautstärke verändert. Ich bin gespannt: Welche Überraschungen hält der neue Porsche Panamera bereit? Eine Symbiose aus Sportwagen und Luxuslimousine soll er sein. Der Fokus hier liegt also klar auf dem Alltag.

Gang einlegen und los: Wir schweben über den Platz in Richtung Straße. Das Fahrwerk ist auf Komfort eingestellt, der Porsche und ich, wir gleiten nur so dahin. Auf der Autobahn (natürlich zuerst die Autobahn!) ist er bei entspannter Fahrweise erstaunlich leise – ich höre kaum Motor-, Wind- oder Fahrgeräusche. In Richtung Küste soll es jetzt gehen, zurück über das Ammenland am Bad Zwischenahner Meer. Eine Traumkulisse! Perfekt für die ersten Bilder.

Porsche Panamera 4S Innenraum

Am Nachmittag ist der Frost weg, die Landstraße frei und trocken. Beste Voraussetzungen, um endlich die Sportlichkeit und Fahrdynamik auf die Probe zu stellen. Der Fahrmodus lässt sich im Handumdrehen auf S+ stellen – und sofort wird das Fahrwerk um zwei Stufen knackiger, die Lenkung und Schaltung direkter, der Sound tiefer und voller.

Mal sehen, was bei einem Spurt aus dem Stand so passiert ... Oha. In unter vier Sekunden ist der Porsche bei 100 km/h. Wow. Wenn er will, kann er! Es wird nicht zu viel versprochen – der neue Panamera überzeugt um Längen und ist die perfekte Symbiose aus Luxuslimousine und Sportwagen. In der Tat sehr beeindruckend. Eine Fahrdynamik und Agilität, die ihresgleichen suchen!

Übrigens kann der Panamera auch bezogen auf Platz und Beinfreiheit punkten: Er ist ein echtes Raumwunder mit purem Wohlfühlfaktor.

Fazit: 
Der Porsche Panamera 4S ist ein Multitalent, das Sportlichkeit und Luxus elegant vereint – und diesen Ansprüchen auch gerecht wird. Dieser Genuss hat allerdings natürlich seinen Preis: Los geht’s ab 113.000 Euro. Vielleicht sollte man sich die Frage, ob der hohe Preis gerechtfertigt ist, gar nicht stellen, sondern vielmehr, ob man sich diesen leisten kann ...

Porsche Panamera 4S Innenraum
Porsche Panamera 4S Aussenansicht
Porsche Panamera 4S Heck
Porsche Panamera 4S Innenraum

Dieser Beitrag ist ein Advertorial:
Porsche Zentrum Oldenburg - Sportwagen Center
Schmidt + Koch GmbH
Nadorster Straße 202
26123 Oldenburg
www.porsche-oldenburg.de

Was ist ein Advertorial?

Sie wollen mehr über Advertorials & Werbemöglichkeiten auf Chapeau erfahren? Eine Übersicht über die Zusammenarbeit mit externen Partnern erfahren Sie hier.

Mit Freunden, Verwandten und Bekannten teilen:


Twittern