KOCHKULT: Südsee Zauber von Marcel Ahrenholtz

ROSSINI

Es ist angerichtet! CHAPEAU liebt gutes Essen. Deshalb schauen wir regelmäßig hinter die Kulissen spannender Lokale und in die Töpfe leidenschaftlicher Köche, um kulinarische Neugier zu wecken und Appetit auf mehr zu machen. Wir treffen Küchenchefs, die Wert auf ausgezeichnete Qualität bei den Produkten und in der Zubereitung legen, und bitten sie, für uns zu kochen.

Wenn es um gutes Essen geht, gehört das Restaurant ROSSINI zu den ersten Adressen in Oldenburg. In dem mit warmen Farben und modernem Mobiliar eingerichteten Haus verwöhnt Küchenchef Marcel Ahrenholtz, seine Gäste mit feiner internationaler Küche aus dem Mittelmeerraum. Aber auch wer nur einfach und lässig auf eine Pasta vorbeischauen möchte, ist herzlich willkommen. Nach der Ausbildung im Heidekrug Beenstreek und einem zweijährigen Auslandsaufenthalt in Kanada, USA und Europa – mit Stationen u.a. im Gourmet-Restaurant Vila Joya im portugiesischen Albufeira und im Schloss Elmau – kam Marcel Ahrenholtz im Jahr 2010 ins ROSSINI, das er seit 2016 auch als Inhaber führt. Stets ist Marcel Ahrenholtz auf der Suche nach neuen Kreationen. Für Chapeau hat er das raffinierte Fischgericht „Südsee Zauber“ entwickelt – zum Nachmachen empfohlen.

Für uns bringt er einen lauwarmen Elsässer Saibling mit Süßkartoffeln, Blutorange, Wintergemüse und Purplecurry auf den Tisch.

Südsee Zauber
2 Diamant Zackenbarsche à 200g
300 g feine Erbsen 
1 Bio Gurke 
100 g Gewürzgurken 
4 Kumquats 
50 g Creme Fraiche 

Butter, Olivenöl, Knoblauch, Dill, Minze, Gewürze

― Zackenbarsche filetieren und bei 60 Grad mit einer Knoblauchzehe im Olivenöl 10 Minuten
confieren.

― Erbsen blanchieren und mit der Butter und Minze fein pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

― Gewürzgurken fein würfeln und mit Zucker und Dill bei kleiner Temperatur einkochen.

― Die Salatgurke schälen und mit einem Sparschäler lange Streifen abziehen. Die Streifen einrollen und mit Creme Fraiche füllen. Den Rest der Gurke würfeln und mit Dill und Salz zu einer Relish (englische Würzsoße) würzen.

― Die Kumquats mit Butter, Zucker und wenig Salz in der Pfanne karamellisieren.

― Die Fischfilets salzen und auf der Hautseite mit einem Küchenbrenner abflämmen.

― Das Erbsenpüree zu Nocken stechen und den Fisch mit der Haut nach oben anrichten. Die Gurkenröllchen, die Dillgurken und das Relish drapieren und mit dem Dill und den Kumquats garnieren.

Marcel Ahrenholtz,
Inhaber und Küchenchef
Restaurant ROSSINI

Restaurant ROSSINI

Marschweg 14
26122 Oldenburg
Tel. 0441-14926
Kategorie: Genuss
Chapeau - Das Magazin für kultivierte Lebensart - Logo