Spass & Spannung bei den Vintage Race Days 2018

Vintage Race Days 2018 – Wer das englische Wort „vintage“ mit „altmodisch“ überersetzt, hat die faszinierende Aura klassischer Automobile nicht verstanden. Für Oldtimer-Besitzer und Fans dagegen beginnt das Jahr erst richtig, wenn sie ihre bestens gepflegten und gehegten Karossen aus dem Winterschlaf holen und bei bestem Wetter wieder auf die Straße bringen können.

Für die stolzen Eigentümer klassischer Rennwagen sind die Race Days in Rastede längst ein fester Termin. Man trifft sich an einem Wochenende im April, tauscht sich aus und testet die Renntauglichkeit seines Oldtimers. Über 50 bis zu 80 Jahre alte Rennboliden verschiedener Klassen waren auch in diesem Jahr wieder dabei, und die wurden in den zwei Tagen in 18 abwechslungsreiche Rennläufe auf den Rundkurs des herzoglichen Schlossparks geschickt. Beim rasanten Messen wendiger MGs gegen mondäne Bentleys und andere Klassik-Marken ging es spannender zu als bei manchem modernen Formel-1-Rennen.
Ein Riesenvergnügen nicht nur für die Fahrer, sondern auch für die vielen Zuschauer. Bestens versorgt durch ein Begleitprogramm mit Gourmetmeile, Restaurants, Cafés und Snack-Zelten, konnten die mehr als 10.000 großen und kleinen Besucher die herrlichen Wagen hautnah betrachten und sich von deren zeitloser Schönheit überzeugen. „Vintage“ heißt eben in erster Line „klassisch“, und das ist unabhängig von irgendwelchen vorübergehenden Moden. Wer mehr klassische Automobilkultur erleben will: Am 19. August feiert der Oldtimer-Club Rastede wieder sein traditionelles Sommerfest.
Kategorie: Auto
Chapeau - Das Magazin für kultivierte Lebensart - Logo